In meiner kleinen privaten Werkstatt entwerfe und erarbeite ich in liebevoller Handarbeit jedes Stück selbst und mit größter Sorgfalt. Durch die Liebe zum Detail und zur traditionellen Goldschmiedearbeit entsteht so ein hochwertiges und einzigartiges Schmuckstück - ein Unikat!

Im September 2007 begann ich meine Goldschmiedelehre in Tauberbischofsheim, den Gesellenbrief erhielt ich im Februar 2011 an der Handwerkskammer für Unterfranken in Würzburg.

Im März 2014 schloss ich meine Meisterausbildung zur Gold- und Silberschmiedemeisterin an. Bereits im Juni bekam ich meine Zusatzqualifikation im Schmuckdesign. Ende August fertigte ich mein Meisterstück aus 925/- Silber und Olivenholz an.
Außerdem nutzte ich die Zeit der Weiterbildung um ebenfalls die Qualifikation des Technischen Fachwirts zu erwerben.

Während der Zeit als Meisterschülerin begann ich auch mein Kleingewerbe als "Goldschmiede Lannig" aufzubauen.

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

Meisterstück "Halsreif mit Olivenholz"

-angefertigt im Rahmen des Meisterkurses Würzburg für Gold- und Silberschmiede 2014


 

Danke an Ghostree Photos & www.stephaniephilipp.de für die tollen Aufnahmen für meine Website.